Home

Bundesrepublik Europa, 2057: Es herrscht Frieden in der Optimalwohlökonomie, einem lückenlosen Überwachungssystem, in dem mithilfe von Kameras, Linsen und Chips alles erfasst und gespeichert wird. Menschen und hochentwickelte Roboter sollen Seite an Seite leben. Störenfriede werden weggesperrt.
So auch die Systemkritikerin Lila. Als sie im Gefängnis aus einem künstlichen Koma erwacht, stellt sie fest, dass ihr schlimmster Albtraum wahr geworden ist: Die BEU wird von einer KI regiert. Samson Freitag wird als Gottkönig verehrt und erpresst von den Bürgern optimalkonformes Verhalten. Für Lila steht fest, dass sie Samsons Herrschaft und die Entmündigung der Menschen beenden muss. Ihr gelingt die Flucht, doch Samson spürt sie auf und bietet ihr einen Deal an, den Lila nicht ausschlagen kann…

»Verstörend und lesenswert ist der Roman vor allem deshalb, weil die 35-Jährige eine technologische Welt beschreibt, die durchaus im Bereich des Möglichen liegt und die wie eine konsequente Weiterentwicklung des bisher Möglichen daherkommt.«

 

Süddeutsche Zeitung, 26. Juni 2019

Exklusiver Romanauszug aus "Die Unvollkommenen" auf netzpolitik.org

09.11.2019

Auf netzpolitik.org gibt es ab 09.11.19 einen exklusiven Textauszug aus meinem neuen Roman “Die Unvollkommenen”. Die zu lesende Passage wurde bisher noch nicht kostenlos als Leseprobe veröffentlicht und ist auch nicht Teil meines üblichen Leseprogramms.
Tatsächlich handelt es sich um ein Kapitel der zweiten Hälfte des Romans, in dem die Protagonistin Lila mit Samsons Identität als gottgleicher Herrscher konfrontiert wird.
Viel Spaß beim Lesen!

Einigkeit und Recht und Freiheit

28.10.2019

Liebe Mitbürger*innen, liebe Demokrat*innen, liebe freiheitsliebende, tolerante, friedliche und wohlwollende Menschen. Lasst uns die Wut, die Enttäuschung und die Verbitterung, die wir angesichts des Erfolgs der AfD in Thüringen und im Rest Deutschlands empfinden, in etwas Gutes verwandeln. Lasst uns nicht verzweifeln. Lasst uns stark sein und mutig und klar sagen, dass wir uns dem Rassismus, dem Faschismus, dem Hass und der Gewalt entgegenstellen!

[mehr…]

14.10.2019

Im Blog des Öko Instituts habe ich einen Beitrag zu den Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Kreativität geschrieben. Anlass war meine Ablehnung, bei Amazons „Kindle Unlimited“ Flatrate-Programm mitzumachen. Meine Gedanken dazu und warum Flatrates weder in der analogen noch in der digitalen Welt nachhaltig sein können, findet ihr hier:

https://blog.oeko.de/all-you-can-eat-all-you-can-listen-to-all-you-can-read/

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben