Lesung im Mariengymnasium Kaufbeuren

Am Mittwoch, den 6.6.18 habe ich vor der 10. Jahrgangsstufe des Mariengymnasiums in Kaufbeuren aus meinem Debütroman „Die Optimierer“ vorgelesen.

Vielen Dank für eine wunderbare und sehr interessante Lesung! Es war das erste Mal, dass ein Vertreter des Sponsors – in diesem Fall die Kreis-  und Stadtsparkasse Kaufbeuren  – ebenfalls vor Ort war und sich mit an der Diskussion beteiligt hat. Interessant dabei war, dass er aus Sicht der Bank über die Schwierigkeiten mit der Umsetzung der DSGVO berichten konnte.

Wie immer bin ich bei der Diskussion sehr in Richtung Datenschutz und Überwachung vorgeprescht, so dass der Deutsch-Fachbetreuer mich immer wieder auf die Literaturebene zurückholen musste. So gab es eine abwechslungsreiche und interessante Diskussion. Immer wieder gibt es Fragen, auf die ich im ersten Moment gar keine Antwort geben kann. Solche Fragen waren z.B. „Warum haben die privaten Unternehmen im Roman so wenig Raum?“ hm… erstaunlich… ist mir bisher gar nicht aufgefallen aber stimmt schon, die werden kaum thematisiert. In meiner Vision von dem was später man eine Geschichte wird, haben Unternehmen einfach keinen relevanten Einfluss auf die Story und werden deshalb nicht erwähnt… ihr politischer Einfluss wird also ganz schön unter den Teppich gekehrt. Sollte ich beim nächsten Mal evtl. anders machen!

Nächste Frage war, was mit (Unternehmen in) Amerika ist. Ich meinte dann, dass Amerika, also die USA für die Welt der Optimierer keine Rolle spielt, weil da gerade die Pest herrscht. Erst dann wurde mir gesagt, dass die Pest im Buch überhaupt nicht erwähnt wird… oh… ist wohl dem Lektorat zum Opfer gefallen.

Die nächste Lesung wird in meiner eigenen Heimatschule, dem Viscardi Gymnasium sein. Ich bin schon sehr gespannt darauf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.