Die Optimierer 2

Ab jetzt ist es offiziell: Ich schreibe eine Fortsetzung meines Romans „Die Optimierer“. Der Einfachheit halber nenne ich das Projekt „Die Optimierer 2“ oder einfach DO2 und ja, ich schreibe um 1 Uhr nachts, das ist nun einmal so!

Das Cover, das ich hier zeige, ist nur eine Spielerei von mir. Weiß der Samson, wie das am Ende aussehen wird. Aber es gefällt mir als Konzept ganz gut und macht Lust auf Neues!

Ich werde Euch über den Schreibprozess auf dem Laufenden halten. Bisher gibt es Folgendes zu berichten: Ich habe mich in Unkosten gestürzt und eine Schreibsoftware gekauft. Bisher war es mir egal worauf ich geschrieben habe, Hauptsache ich konnte tippen – denn meine Handschrift kann ich selber nur noch lesen, wenn ich sowieso weiß, was dort steht.

Im Laufe des letzten Jahres hat sich für DO2 eine digitale Zettelwirtschaft aus E-Mails, Textdateien, Worddokumenten und Tabellen angesammelt, die ich kaum noch überblicken kann. Um jetzt endlich richtig loszulegen, arbeite ich mit der Software Papyrus Autor (nein, ich bekomme kein Geld, dies zu schreiben), um meine Ideen und Charaktere besser verwalten zu können. Wenn sich das Programm bewähren sollte, ziehe ich durchaus in Betracht, Markenbotschafter zu werden – natürlich nur für ein hohes, mehrstelliges Jahresentgelt!

Für alle, die es nicht erwarten können, hier schon mal ein ganz kleiner Spoiler: Es kommen Roboter vor!

 

1 Gedanke zu „Die Optimierer 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.